Springe zum Inhalt

Bienenupdate Nr 1

  • Jetzt ist es wichtig auf die Futterversorgung zu achten !
  • Der Winter wird sich wohl noch etwas ziehen, laut Wetterprognose
  • Die meisten Völker sind schon in der Brut, somit steigt auch der Futterverbrauch
  • In kleineren Völkern kann die Futterversorgung abbrechen,da die Völker eher auf der Brut sitzen bleiben. Bedingt durch die Kälte und dem engen Sitz erreichen die Bienen die Futterrandwaben nur schwerlich.
  • Zum Nachfüttern eignet sich am besten eigener Honig oder Flüssigfutter im Zip-Beutel mit einigen winzigen Löchern oder Futterteig bei Flugwetter direkt über dem Bienensitz.
  • Abschätzen der Futtermenge im Volk durch wiegen mit der Kofferwaage vorne und hinten (Gesamtgewicht – Beutengewicht = Futtermenge)

Ein Gedanke zu „Bienenupdate Nr 1

  1. Andreas Radloff

    In kleineren Völkern kann die Futterversorgung abbrechen,da die Völker eher auf der Brut sitzen bleiben. Bedingt durch die Kälte und dem engen Sitz erreichen die Bienen die Futterrandwaben nur schwerlich.
    Ich würde die Futterwaben an den Bienensitz hängen!

    Zum Nachfüttern eignet sich am besten Futterteig über dem Bienensitz.
    Futterteig würde ich noch nicht geben,da die Winterbienen durch den Futterteig ausfliegen um Wasser holen und durch die Umarbeitung sich die Winterbienen abschaffen! Besser Futterwaben aus gut versorgten Völkern zuhängen oder eigener Honig da dieser nicht umgearbeitet werden muß.
    Wenn die Bienen regelmäßig ausfliegen können ist Futterteig kein Problem.
    Gruß Andreas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.