Springe zum Inhalt

Fachinfo 3: Wachs kostengünstig untersuchen lassen

  • Das Länderinstitut für Bienenkunde in Hohen Neuendorf bietet ab April ein kostengünstiges Verfahren zur Wachsvoruntersuchung an.
  • Was wird untersucht? Bienenwachs auf Verfälschungen mit Paraffin, Stearinsäure und/oder Rindertalg
  • Ab wann können Proben eingeschickt werden?  Ab 3. April 2018
  • Wie groß muss die Wachsprobe sein? Mindestens 20 g (z. B. Mittelwand, ein kleiner Wachsblock)
  • Was kostet die Untersuchung?   Für Imker aus Deutschland 20 Euro/Probe. Für Fachhändler (Imkerreibedarf) aus Deutschland 30 Euro/Probe
  • weitere Infos hier ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.