Springe zum Inhalt

Bienenupdate Nr 18 … Hurtig, hurtig schon Richtung Winter ? …

Am 1.September beginnt der meteorologische Herbst. Die Tage werden spürbar kürzer, und die Temperaturen sinken nachts oft unter 15 Grad. Die Meterologen kündigen jedoch noch  spätsommerliche Temperaturen und einen "goldenen Herbst" an. Wir Imker müssen uns auf das Wetter entsprechend einstellen. Bis Ende September/Anfang Oktober sollten alle Arbeiten an den Völkern eigentlich erledigt sein. Wir werden sehen ob die Völker im Oktober noch kräftig in der Brut sind und dadurch noch nachgefüttert werden muss.

Checkliste für den Herbst:  (jetzt schon vorausdenken)

  • Wintersitz sollte jetzt schon eingerichtet sein (bei Dadant erweitert auf 10 max. 11 Waben, bei Zander / DN auf 2 Bruträume eingeengt)
  • Mittelwände werden von den Bienen irgendwann nicht mehr ausgebaut, dann wäre es gut wenn fertig ausgebaute Waben vorrätig sind. Manche Imker lassen auch den ausgebauten Drohnenrahmen als Futterwabe im Volk.
  • erneute Varroakontrolle: für 3 Tage Schieber rein.
  • 2.Varroabehandlung durchführen, durch die grossen Brutflächen kann sich die Varroa noch zu gut vermehren. (sh. auch die Links in der Rubrik Varroa & Co)
  • Bodenschieber den ganzen Herbst und Winter raus, ausser zur Varroabehandlung und deren Kontrolle.
  • Futtervorrat in den Völkern langsam erhöhen. (10-12 Kg)
  • Infos zum Füttern in den verschiedenen Beiträgen beachten.
  • Futterkontrolle durch wiegen. (siehe Fachinfo 19)
  • Senffelder als Spättracht können noch zu einem Futtereintrag führen.
  • Je nach Witterung kann der Futterverbrauch auch noch ansteigen.
  • Auffüttererung bis Ende September / Anfang Oktober abschliessen.
  • Bei zu kalter Witterung nehmen die Völker kein Futter mehr ab.
  • Wintervorrat mit ca. 16-20 kg sollte zum Überwintern ausreichen. (Ableger entsprechend weniger)
  • Menge des Wintervorrats abschliessend durch wiegen erfassen und dokumentieren.
  • Nach der Auffütterung sollten die Völker bis zur Winterbehandlung nicht mehr geöffnet werden.
  • eventuell im September noch umweiseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.