Springe zum Inhalt

Bienenupdate 07 – 2020

Volle Honigräume erfreuen den Imker ... sehr gutes Honigjahr 2020

Das Bienenjahr 2020 hier am Bodensee, bringt bisher einen sehr guten Honigertrag. Noch immer wird Nektar von den blühenden Bienenweiden eingetragen. Durch das nicht so heisse Wetter (normaler Sommer), mit immer wieder kurzen Regentagen, steht den Blumen genügend Feuchtigkeit zur Verfügung um Nektar zu produzieren. Durch Corona wurden alle Vereinsaktivitäten abgesagt, wodurch viele Jungimker ausgebremst wurden. So langsam finden die Treffen nach den aktuellen Verhaltensregeln wieder statt, sodass der Informationsaustausch wieder direkt erfolgen kann. Lasst euch nicht entmutigen falls es zu Misserfolgen kam.

  • Wie ist der Stand am Stand ?
  • Falls keine nennenswerte Tracht mehr reinkommt kann abgeschleudert werden. Die ausgeschleuderten Waben kurz zum putzen wieder aufsetzen. (nur trockene Honigwaben lagern)
  • Nicht den ganzen Honigvorrat entnehmen denn die Völker haben noch einen grossen Futterbedarf. (nicht scharf abschleudern)
  • Gelegenheit nutzen zur Bauerneuerung mit Mittelwänden denn solange der Nektarfluss anhält, solange wird noch willig ausgebaut.
  • alte Waben schnellst möglich in den Sonnenwachsschmelzer geben. (Stichwort Wabenhygiene)
  • Ablegerbildung immer noch möglich und wichtig zur Bildung von Reservevölkern oder Reserveköniginnen.
  • Nach dem abschleudern steht eine große Bienenmasse zur Ablegerbildung zur Verfügung, somit können etwas stärkere Ableger gebildet werden.
  • Ableger dünn mit Zuckerwasser füttern 1zu2 besser 1zu3
  • Umweiseln mit neuer zugekaufter Könnigin ist zu diesem Zeitpunkt, nur mit großem Risiko des Verlustes der Königin verbunden.
  • Wer jetzt Königinnen kauft, sollte sie in einem weisellosen Ableger bis zum Herbst zwischenparken.
  • Nach dem Abschleudern steht die erste Varroabehandlung an
  • Varroa_Ausdruck_Faltblatt.pdf
  • varroakonzept_bayern_2.druckversion.pdf
  • Varroseite bienenkunde.uni-hohenheim.de/104406
  • Es gibt viele Infos im Internet, bitte diese auch nutzen oder Vereinskollegen fragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.