Springe zum Inhalt

Bienenupdate 08 – 2020

Spätsommer-Intermezzo

Der Spätsommer dreht noch einmal voll auf, sodass an den Völkern die restlichen Arbeiten des Jahres bei warmer Witterung durchgeführt werden können. Im Focus sollte die Varroakontrolle bzw. wenn nötig noch eine Varroabehandlung und das Einfüttern stehen. In der kleinen Umfrage auf unserer Homepage, zeigt sich dass 71% der Imker/innen sehr zufrieden mit der Honigernte 2020 hier am Bodensee waren. 29% der Imker/innen haben nur einen geringeren Honigertrag. Aus meiner Sicht war es ein sehr gutes Honigjahr. So mancher Imker/in hatte noch mit Zementhonig zu kämpfen.

  • Wie ist der Stand am Stand
  • Wintersitz ist bereits eingerichtet.
  • Fluglöcher sind schon enger gehalten.
  • 2.Varroabehandlung zum Teil bereits vor ca 2-3 Wochen abgeschlossen.
  • Behandlungserfolg kann jetzt kontrolliert werden.
  • Eine Übersicht der Varroalast in den Völkern ist jetzt wichtig
  • Bodenschieber mit Ölwindel 3 Tage einlegen, danach Anzahl der Milben geteilt durch die Anzahl der Kontrolltage ermitteln. (sh Fachinfo 15-2020)
  • Die Varroakontrolle mit der Milbenzahl pro Tag bitte in der Stockkarte dokumentieren.
  • Das Varroabehandlungsfenster für AS 60 % ist noch offen

die Seite "Varroawetter" gibt eine Empfehlung

  • Zeitplan für`s Einfüttern:
  • von Ende September bis ca.10 Oktober sollte aufgefüttert sein.
  • 14-16 Kg Futtervorrat genügen für den Winter
  • Futtervorrat langsam erhöhen Königin braucht noch Platz zum Stiften für Winterbienen.
  • Bitte beachten späte Trachten (zB. Senf) tragen zum Futtervorrat bei.
  • Umweiseln der Völker mit neuer Königin aus Ableger kann noch später erfolgen. (Annahme einer neuen Königin ist im Herbst am besten)
  • Schwache Ableger können vereinigt werden.

Noch einmal der Hinweis auf die sehr informative Imker-App vom deutschen Imkerbund. (für Anfänger bestens geeignet)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.