Springe zum Inhalt

Fachinfo 02-2021 (update)

Notfütterung im Februar: Tipps & Tricks ...... Verhungern der Völker im Spätwinter verhindern.

In der letzten Überwinterungsphase kann es bei manchen Völkern zu einem Futterengpass kommen und im schlimmsten Fall verhungert das Volk. Durch Futterkontrolle wie im Bienenupdate 01-2021 beschrieben konnten die leichten Völker identifiziert werden. Bei den aktuell milden Temperaturen lässt sich die Notfütterung (nur wenn nötig) gut durchführen. Durch probieren feststellen welche Fütterungsmethode funktioniert.

Hier ein paar Varianten der Notfütterung um das Verhungern zu verhindern.

  • Variante Futterteig: Der Futterteig mit Zimmertemperatur (25 Grad),wird zum Beispiel als Fladen auf die Oberträger gelegt. Der Futterteig hat selbst genügend Wasser, somtit haben die Bienen kein Problem ihn aufzulösen. Praxis-Video (update)
  • Variante Futterwaben: Reserve Futterwaben oder Futterwaben von andern Völkern mit reichlich Reserve an den Bienensitz hängen. Dazu wird das Volk erheblich gestört. ( besser stören als verhungern)
  • Variante Flüssigfutter im Zipbeutel: Flüssigfutter (Apiinvert) im Zipbeutel mit kleinen Löchern nach unten auf den Obeträger legen. Die Bienen saugen den Beutel dann leer.
  • Variante eigener Honig: kleine Plastikfolie auf den Obertäger legen und den Honig darauf verteilen sodass er nicht zwischen den Waben runterläuft.
  • Variante Flüssigfutter mit Zwischenboden: sh. Anlage hier: Notfuetterung-im-Februar.jpg . Bei dieser Variante wird das Volk kaum gestört, es benötigt aber eine minimale Vorbereitung. (damit arbeite ich, mit guten Erfahrungen)
  • Variante Futterschale von unten: flache Schale mit Schwimmhilfen (Korken, Stroh, kleine Holzstücke) auf den Beutenboden stellen und Flüssigfutter einfüllen. Funktioniert nur wenn der Beutenboden hoch genug ist und bei Plusgraden.(Gefahr dass Königin reinfällt und ertrinkt)
  • Variante Futtertasche im Volk: Zum Auffüllen und zur Kontrolle muss das Volk geöffnet werden (etwas aufwendiger und die Gefahr dass Königin reinfällt und ertrinkt)
  • Variante Fütterer wie zur Einwinterung: funktioniert sehr schlecht weil der Aufstieg (Weg) in den Fütterer bei kühlen Temperaturen den Bienen zu lang ist.
  • Artikel in Bienen und Natur/Notfuetterung .im Winter /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.