Springe zum Inhalt

Bienenupdate 03-2021

schwieriger Start in den Frühling .... schwierige Zeit für Bienen und Imker

Nach dem verhaltenen Start mit kühlen Temperaturen in den Frühling, leiden die Völker zum Teil noch unter Futtermangel. Die Völker sind vom Wetter her gesehen 4-5 Wochen im Rückstand. Im April gab es einige schöne Tage. Durch die Trockenheit war der Nektarfluss jedoch sehr schwach. Die Völker mussten gefüttert werden. In meinen Aufzeichnungen von 2020, war Anfang Mai schon längst der 2. Honigraum aufgesetzt. Dieses Jahr verbrauchen die Völker den bisher engetragenen Nektar selbst zum Wachstum. Die Honigräume sind fast leer und die Stockwaage zeigt keinen nennenswerten Gewichtszuwachs.

Die Eisheiligen bringen nochmals kühlere Temperaturen und eine längere Warmphase lässt weiterhin auf sich warten. Die Wetter-Langfristmodelle deuten auf einen wärmeren Juni hin. (Quelle: wetter.com) Somit können wir Imker noch auf eine gute Sommerhonig-Ernte hoffen.

Wie ist der Stand am Stand:

  • Die Frühtracht ist hier am Bodensee komplett ausgefallen
  • Die ersten Schwärme sind schon unterwegs.
  • Schwarmkontrolle alle 7 Tage durchführen
  • Die Völker sind sehr stark, Futterverbrauch ist sehr hoch
  • Das Futter wird noch brutnah gelagert
  • Futtervorrat kontrollieren und wenn nötig mit Futterteig füttern
  • Die Drohnenrahmen hab ich noch nicht geschnitten
  • Ablegerbildung noch etwas schwierig
  • Königinnenzucht ist witterungsbedingt auch noch schwierig
  • ein kleiner Film von Sebastian Faiß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.