Springe zum Inhalt

Pressemeldung: Walmart patentiert die "Roboterbiene" ...

Wer es nicht glaubt liest hier weiter im BJ
Als Nebeneffekt bringt die "Robobee" (Produktname) noch weitere Vorteile.
Der absolute Durchbruch in der Varroabekämpfung.
Damit hat sich das Thema Varroa für uns Imker erledigt.

  • Die Lösung ist die Roboterbiene, die Varroa hat keine Chance mehr.
  • Einfaches einweiseln der Roboterkönigin in ein normals Bienenvolk.
  • Alte Königin wird automatisch gekillt. (killing bee softly-Funkion)
  • Neue Roboterkönigin legt keine Eier sondern "Cookies"
  • Nach und nach entstehen mehr und mehr Roboterbienen. (Bee-Replikator-Funktion)
  • Bienenbeute kann zudem von Zuckerwasser auf Solarstrom für die Akku- Aufladung der "Robobees" umgestellt werden. (absolut Bio)
  • Internetanschluss für jede Bienenbeute für Softwareupdates ist nötig.
  • Robobees gibt es in 3 Varianten:
  • 1.Baseline: Mit Bestäubungsfunktion ohne Sammelfunktion ohne Stachel
  • 2.Comfortline: Mit Bestäubungsfunktion und Sammelfunktion ohne Sachel.
  • 3.Highline: "All in one" somit auch mit Stechfunktion.
  • Die Stechfunktion lässt sich per Handy-App stufenlos von "Sanftmut bis Killerinstinkt" bequem einstellen.
  • Kosten pro Roboterkönigin ab 200 Dollar.
  • Werde meine Imkerei komplett umstellen und habe bei Walmart USA bereits vorbestellt (Frühbesteller-Rabatt möglich).
  • Ein Roboter-Imker (Prototyp) ist auch schon in der Entwicklung.
  • Es ist nur zu hoffen dass "Hacker" keine Roboter-Varroa entwickeln, bisher ist im Internet noch keine Bauanleitung aufgetaucht.