Springe zum Inhalt

Mann schmuggelt Bienenvölker und flüchtet

Einen ungewöhnlichen Schmuggelfall deckten Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) am vergangenen Sonntag in St. Margrethen auf. Ein Deutscher versuchte zwölf Bienenvölker unangemeldet in die Schweiz einzuführen. Der Mann entzog sich der Zollkontrolle durch Flucht und konnte erst nach einer Verfolgungsjagd angehalten werden. Die Bienenvölker mussten vernichtet werden. weiterlesen im B

Kleiner Beutenkäfer: Neue Funde in Sizilien

Der Kleine Beutenkäfer ist nur etwa 0,5 Zentimeter groß. Er sorgt allerdings dennoch immer wieder für aufregende Schlagzeilen in Imkerkreisen, wenn er an einem Bienenstand entdeckt wird. Genau das ist im Juni auf Sizilien geschehen. bienenjournal.de/aktuelles/kleiner-beutenkaefer-neue-funde/

Das Fachzentrum Bienen und Imkerei in Mayen ruft zur Beteiligung an der bundesweiten Umfrage zur Frühtrachternte 2019 auf.

Drunter und drüber ging es im Frühjahr 2019 mit den Temperaturen und damit auch mit der Entwicklung der Bienenvölker. Zwar blühten die Obstbäume vielerorts kräftig, doch nicht überall überlebten sie den Frost, der nach warmen Tagen im März und April nochmals einsetzte. So verbrauchten die Bienen bereits eingelagertes Futter schnell wieder. Beim Raps war der heiße Sommer 2018 noch spürbar, denn viele Landwirte haben vergangenen Herbst erst gar keinen Winterraps ausgesät.... weiterlesen im BJ: Umfrage-zur-Fruehtrachternte

Danke für Euer Mitwirken

Das Ergebnis in der kleinen Umfrage zum Honigertrag Apr/Mai spricht für sich. Durch das Wetter bedingt wurde der eingetragene Honig im kühlen Mai von den Bienen selbst verbraucht. Einige Imker mussten sogar die schwächeren Völker füttern. Jetzt ist noch zu hoffen dass die Linden und der Wald noch Tracht bescheren. Auch ein Imker aus Südtirol hat berichtet dass im Frühjahr der eingetragene Nektar von den Bienen selbst wieder verbraucht wurde, trotz Wanderung in die Apfelplantagen.

Eine kleine Umfrage zum bisherigen Honig-Eintrag April / Mai 2019

Wie sieht die momentane Trachsituation bei Euren Bienenvölkern aus ? In dieser kleinen anonymen Umfrage bitte ich euch, natürlich freiwillig und zahlreich teilzunehmen. Die Umfrage dient uns Imkern nur um die Trachsituation einzuschätzen. Denn durch das kühlere Wetter im Mai 2019 sind, je nach Standort, unterschiedliche starke bzw. schwache Honigeintäge in den Völkern. Der bereits eingetragene Honig wird für die großen Brutnester zum Teil wieder selbst verbraucht. Die Umfrage läuft bis 10 Juni und die Ergebnisse werden sofort angezeigt. Vielen Dank für eure Hilfe !

Frage: Wie ist der bisherige Honigeintrag bei deinen Völkern

Umfrageergebnis

Loading ... Loading ...